Silber-Gold-Verkauf Logo

Tipps und Ratschläge

Warum will ich Ihnen Gold und Silber verkaufen?
 
Ganz einfach: Ich muss natürlich Geld für meine Familie und mich verdienen.
Ein ganz wichtiger weiterer Grund: Meinen Beruf sehe ich als Aufgabe und Mission! Ich will Sie davor bewahren, dass Sie bei der unausweichlichen und kommenden Währungskrise einen massiven Vermögensverlust erleiden und als Gewinner daraus hervor gehen. Verlierer, welche nicht gehandelt haben, wird es massenhaft geben. Sie sollen bei den Gewinnern sein.
 
Bis jetzt ist jedes Papiergeld untergegangen oder wurde durch Kriege wieder rehabilitiert!
Glauben Sie der Politik und der Finanzindustrie nicht! Wenn man heute die Nachrichtenlage sieht und blickt zwei Jahre zurück, dann dürfte es diese heutigen Nachrichten nach den Versprechen der Politik nicht geben!
 
Es ist ganz einfach, man muss nicht viel wissen – nur das Eine:
 
Ein System mit Zins und Zinseszins geht nicht und scheitert immer, da es in eine exponentielle Steigung übergeht!
 
Zwei sehr eindrucksvolle Beispiele dazu:
 
Der Josefs-Cent: Wenn Josef vor 2000 Jahren Jesus einen Cent geschenkt hätte und Jesus hätte ihn mit 5 % Zins angelegt und keinen Zinseszins erhalten, so hätte er heute drei Euro. Hätte Jesus aber Zins und Zinseszins erhalten, so würde er heute mehrere Milliarden Erdkugeln aus Gold sein Eigen nennen! 
Sehr interessant und zum Nachrechnen: http://www.grobauer.at/josefs-pfennig.php
Ein  Viedo dazu:    https://www.youtube.com/watch?v=NFbVw9rWzLE
Bitte lesen Sie dazu diese Seite: http://qpress.de/2010/07/23/jesus-euro-cent-vs-mammon-renditeziel/.
 
30-Tage: Ich gebe Ihnen 30 Tage jeden Tag  1.000,-- €. Das ergibt dann  30.000,-- €.
Oder: Wieder 30 Tage: Am ersten Tag erhalten Sie einen Cent, am nächsten Tag zwei Cent, am dritten Tag dann vier Cent, am vierten acht Cent …… Es wird also jeden Tag verdoppelt. Dies ergibt dann nach 30 Tagen über 10 Millionen Euro! Genau so funktioniert unser Geldsystem mit Zinseszins!
 
Warum empfiehlt Ihnen Ihr Anlageberater nur einen geringen oder gar keinen Gold- und Silberanteil für Ihr Portfolio?
 
Weil die Verdienstmöglichkeiten beim Gold- und Silberverkauf deutlich geringer sind als bei Fonds, Versicherungen und anderen Anlagen. Wenn Ihnen ein Fond verkauft wird, bekommt der Verkäufer ein vielfaches von dem, als wie wenn er Ihnen Silber und Gold verkauft. In aller Regel erhält er von Ihrem Vertrag auch noch eine Bestands- oder Betreuungs-Provision. 
Was man dazu noch wissen sollte: Wenn Sie zum Beispiel einen Aktienfronds für € 10.000,-- gekauft haben, könnte man glauben, auch für € 10.000,-- Aktien zu besitzen. Leider falsch: Von Ihren € 10.000,-- werden bis zu 30 % Provison einbehalten! Sie als Kunde müssen dies Alles bezahlen. Versuchen Sie doch einfach folgendes: Lassen Sie sich einen Fond anbieten, zum Beispiel für 10.000,-- Euro. Fragen Sie was Sie bekommen, wenn Sie diesen Fond nach 3 Monaten wieder verkaufen. Dann wissen Sie genau, wie hoch die Abschlußgebühren sind. Der Ausgabeaufschlag von meist 5% und die Verwaltungsgebühr von 3% sind in dieser Rechnung noch gar nicht enthalten. Die Verwaltungsgebühren bezahlen Sie immer, egal ob Ihre Anlage an Wert gewinnt oder verliert. Ihr Verkäufer bekommt immer sein Geld. Wobei ich schon der Überzeugung bin, dass Banken und Versicherungen der Meinung sind, Sie richtig zu beraten. Nur diese wissen es halt nicht besser und kennen keine Alternativen.
 
Gold kann man in der Krise auch nicht essen! Richtig! Dann schauen Sie doch zum Beispiel nach Argentienen: Dort haben Sie in Zeiten hoher Inflation für Gold und Silber immer Alles bekommen, für das Papiergeld fast nichts mehr.

Was soll ich kaufen, Gold oder Silber,  Münzen oder Barren?

Am besten besitzen Sie Gold und Silber! Kaufen Sie nur Anlagemünzen, keine Sammlermünzen. Den Mehrpreis bekommen Sie oft nicht wieder!
Sie sollten auf jeden Fall einige Silbermünzen haben. Barren sind zu groß und zu teuer, da sie mit 19 % besteuert sind. Münzen sind mit nur zirka 7 % besteuert! Wenn eine Krise ausbricht, kann es sehr sinnvoll sein, dass Sie Silbermünzen haben, um Dinge des täglichen Bedarfs erwerben zu können. Eine Goldunze kann dann schon zu werthaltig sein. Das wäre zum Beispiel so, als wenn Sie heute einen 50.000,-- Euroschein hätten. Den nimmt Ihnen niemand ab, nur eine Bank oder wenn Sie ein Haus kaufen, deshalb ist Silber wichtig. Ebenso wie eine Goldunze zu werthaltig sein kann, kann dies auch eine Silberunze sein. Aus diesem Grund habe ich günstige kleine Münzen Programm. Diese sind „Arche Noah“ als viertel und halbe Unzen.
Gold: Kaufen Sie bekannte Münzen, zum Beispiel Wiener Philharmoniker, Krügerrand, Kangaroo oder Maple Leaf. Münzen können Sie viel leichter wieder weltweit verkaufen als Barren. Zudem sind Münzen extrem fälschungssicher! Den kleinen Mehrpreis für Münzen im Vergleich zu Barren bekommen Sie beim Verkauf auch wieder.
Es ist auch durchaus sinnvoll, alte oder gebrauchte Münzen zu kaufen. Zum Beispiel die Schweizer Vreneli 20 Franken. Dies sind sehr alte Münzen von 1897 bis 1949. Millionenfach geprägt und sehr bekannt. Der Goldanteil ist bei 5,81 Gramm. Hochgerechnet auf eine ganze Unze Gold ist der Aufpreis sehr gering bei einer kleinen Stückelung. Falls Sie in schwierigen Zeiten gefragt werden, wo Sie das Gold erworben haben, kann man sehr leicht sagen, dass sich diese alte Münzen schon immer im Familenbesitz befinden.
Ein Goldbarren ist nicht wesentlich günstiger als eine Münze. Münzen sind wegen der kleineren Beträge im Krisenfall leichter tauschbar. Bei einem 1 kg Goldbarren müssten Sie bei Bedarf ein Stück absägen. Goldbarren sind meist in einem Blister eingeschweisst. Wenn man den Barren nachwiegen möchte muss man in meist den Blister zerstören. Dies kann beim Wiederverkauf etwas Skepsis auslösen.
 
Wo soll ich kaufen?

Kaufen Sie bei einem Händler Ihres Vertrauens, natürlich am besten bei mir!
Bei Banken werden Sie gefilmt und für immer registriert und können keinen anonymen Barkauf tätigen!
Im Falle eines nationalen Notstandes hat die Regierung das Recht, sie zu enteignen. So wie sie dann Getreide-Bestände, Maschinen und Lebensmittel enteignen kann, kann sie auch Ihr Gold enteignen. Der Notstand kann auf Grund einer Naturkatastrophe, einer Währungskrise, eines Krieges oder Wirtschaftskrise ausgerufen werden. In diesem Fall sind Sie verpflichtet, unaufgefordert Ihre Edelmetalle dem Staat zu geben. Darum besser anonym im Rahmen eines sogenannten Tafelgeschäftes kaufen.
Der Gesetzestext dazu unter
www.bundesrecht.de.

Wie soll ich bezahlen?

Bei Barabholungen (auch Tafelgeschäft genannt) kann ein Erwachsener bis zu 9.999,-- €  anonym kaufen. Es gelten dabei immer die aktuellen gesetzlichen Bestimmungen des Geldwäschegesetzes. 
Sie sollten vorsichtig sein, wenn ein Händler nur Vorkasse akzeptiert und keine Barabholungen möglich sind.
Außerdem sollten Sie bei sogenannten Schnäppchen vorsichtig sein. Auf Grund der geringen Handelsspannen beim Gold und beim Silber sind keine großen Nachlässe in einer seriösen Kalkulation möglich.

Wo bewahre ich mein Edelmetall am besten auf?

Suchen Sie sich in aller Ruhe einen sicheren Ort.
Er soll unauffindbar, feuersicher und möglichst immer zugänglich sein.
Sie sollten im Notfall schnell an Ihr Gold und Silber kommen.
Sie können Ihre Schätze auch auf mehrere sichere Orte aufteilen.

Auf keinen Fall in einem Bankschließfach. Bei Ausbruch eines Notstandes, was über Nacht geschehen kann, können die Schließfachinhalte beschlagnahmt werden! Siehe Griechenland und Zypern. Die sind uns einfach ein paar Jahre voraus!

Auf keinen Fall bei einem privaten Unternehmen. Sie sind immer einem hohen Risiko von Veruntreuung ausgesetzt. So sagt zum Beispiel sogar die Comex-Edelmetallbörse in London, wo ein Großteil der Edelmetalle weltweit verwaltet wird, dass sie auf eine physische Goldunze 576 Einlagerungsscheine ausgegeben haben. Wenn die Kunden ihr Gold wollen, bekommt einer seine Unze und die anderen 575 nichts mehr - analog zu unserem Bankensystem.

Auf keinen Fall im Tresor Ihres Wohnhauses, es wird immer der erste Ort sein, an dem nach Ihren Schätzen gesucht wird! Einige Silberstücke und einige Goldstücke können Sie dort platzieren, damit sie im Notfall etwas vorweisen können und Sie Ihre Ruhe vor weiteren Suchaktivitäten haben.
 
Sehr hilfreich sind die Tipps von Herrn Spannbauer. Er bietet auch extrem gute Verstecke an. Der Link zu seiner Seite: www.krisenvorsorge.com

Verschwiegenheit:

Erzählen Sie niemandem etwas über Ihre Schätze.
Nur Sie und Ihr Partner sollten die Lagerorte kennen. Falls Ihnen etwas zustößt, sollten Sie Ihr Geheimnis nicht mit ins Grab nehmen. Geben Sie einer Person Ihres Vertrauens einen versiegelten Umschlag mit den genauen Lagerorten. Sprechen Sie nicht über Ihre Rettungsboote - aber geben Sie Ihren Mitmenschen Tipps. Sie können zum Beispiel sagen, dass einige gute Bekannte schon länger Edelmetalle kaufen, am besten natürlich bei mir.

Behält Gold und Silber seinen Wert?

Gold und Silber sind seit über 3000 Jahren wertstabil, was man bei Papiergeld vergeblich sucht.
Papiergeld beruht nur auf einem Versprechen. Edelmetalle sind physische und mobile Werte. Nicht beliebig vermehrbar!
Gold ist gespeicherte Arbeitsleistung. Für eine Unze Gold bekommen Sie seit tausenden Jahren immer ein Jahr lang Brot!
Für eine Unze Gold muss man zirka 15 Tonnen Erde filtern. Diese Arbeitsleistung bestimmt den Wert. Wird diese nicht mehr bezahlt bleibt das Gold im Boden, das Angebot sinkt und die Preise steigen - ganz einfach!
Ein Geldschein hat Herstellungskosten von zirka 8 Cent - mehr nicht! Schauen Sie sich doch auf dem Friedhof gescheiterter Währungen um, der ist riesig!
 
Wie sieht die zukünftige Preisentwicklung für Gold und Silber aus?

Grundsätzlich kann man sagen, dass sich der Goldpreis und der Silberpreis seit 1970 parallel zu den den steigenden Staatsschulden und der Geldmengenerhöhung bewegt. Der Goldpreis würde also sinken, wenn die Geldmenge und die Staatsschulden sinken. Dieses Szenario ist extrem unwahrscheinlich.
 
Eine Unze Gold gewinnt man aus zirka 15 Tonnen Golderz. Wenn ich diese Arbeit nicht erbringe bzw. bezahle, bleibt das Gold im Boden, das Angebot wird knapper und der Preis steigt. Daher hat Gold einen Wert an sich. Einen 500,-- Euro-Schein produziert man für zirka 8 Cent. Die deutsche Sprache sagt es ja oft sehr deutlich: Geldschein - es scheint Geld zu sein.   
 
Gold und Silber sind wie ein Fieberthermometer zu sehen, wie es um die wirtschaftliche Lage weltweit aussieht. Deshalb wird sehr genau darauf geachtet, dass die Preise nicht unkontrolliert steigen. Denn dies wäre ein Alarmsignal für alle Menschen, dass irgend Etwas am System nicht stimmt. Deshalb werden die Preise ständig nach unten manipuliert. Die geschieht Mittels Hebelzertifikaten. "Alles" darf an der Börse mit dem Faktor "10" gehebelt werden. Man kann also für € 1.000,-- für € 10.000,-- Öl, Weizen, Aktien usw. kaufen und verkaufen. Die große Ausnahme sind Gold und Silber! Diese werden mit dem Faktor 100 (!!!) gehebelt. Für € 1.000,-- können Sie dann für € 100.000,-- Gold und Silber kaufen oder verkaufen, welches gar nicht physisch vorhanden ist, also wird nur "Luft" wird gehandelt! So lange dies so läuft, werden wir sehr günstige Einkaufpreise wie zur Zeit haben. Aber es kommt der Tag, dann werden sich die Börsenpriese von den physischen Preisen trennen und es kommt dann nur noch darauf an, habe ich Gold und Silber physisch in den Händen oder nicht. Papiergold und Papiersilber ist dann völlig uninteressant.
Ein sehr interessanter Bericht von Goldseiten.de, was von Chartanalysen zu halten ist - nämlich gar nichts:
http://www.goldseiten.de/artikel/288304--Warum-die-Chartanalyse-bei-Gold-und-Silber-nicht-funktioniert.html
 
Kundenstimmen:

Maschinenbauingenieur X:"Wenn ich so auf meine Analgen in meinem Leben bisher schaue und gegen rechne, wenn ich das gleiche in Silber oder Gold angelegt hätte, so würde ich jetzt auf ein kleines Vermögen blicken. Leider habe ich diversen Anlageberatern mein Geld anvertraut. Aber wenigstens investiere ich ab jetzt zu 100% in Gold und Silber. Nochmals mache ich nicht den gleichen Fehler!"
 
Rechtsanwältin X:"Rückblickend auf meine bisherigen Anlagen im Vergleich zu Gold: Hätte ich immer Gold gekauft, dann wären meine Renditeerwartungen mehr als übertroffen gewesen und das ohne Risiko. Leider hat man mich immer vor Gold gewarnt.... und ich hab´s geglaubt. Man ist für sein Tun immer selbst verantwortlich!"
 
Hausmeister X:"Dank Herrn Ohnheiser habe ich mir eingehend Gedanken über meine Geldanlage gemacht und nun in Silber investiert. Jetzt geht es mir richtig gut damit!"
 
Steuerberater X: "Es ist doch ganz glasklar, dass unsere Schulden niemals zurückt werden können und zwangsweise gibt es einen Reset unseres Geldsystems. Daher Gold und Silber und immer anonym kaufen. Denn wenn es eng wird, sucht der Staat nach Vermögen!"
 
Steuerfachangestellte X: "In der Kanzlei bekomme ich sehr viele Darlehensverträge für den Hausbau auf den Tisch. Ein Großteil unserer Mandanten finanziert den Ausbau mit fast 100%, da kein Eigenkapital vorhanden ist. Dies ist für mich schon fast finanzieller Selbstmord."
 
Rentnerin X: "Ich hatte 100.000,-- Euro zur Anlage. Mir wurde von meiner Hausbank ein Fond empfohlen. Die Garantie: Nach 12 Jahren bekomme ich mein eingezahltes Kapital wieder raus, Ertrag null! Wenn ich diesen Fond nach einem Jahr wieder auflöse, dann bekomme ich doch glatt 90.000,-- Euro zurück. Mit Ausgabeaufschlag von 5% und Verwaltung 3% hätte ich ungefähr 18.000,-- Euro verloren! Da sieht man mal, was die Bank verdient. Daher habe ich lieber Gold und Silber. Kein Risiko, kein Verlust, eher gute Gewinnaussichten!"
 
Weiterführende Informationen finden Sie hier:
 
Dr. Andreas Popp: Ist Gold sicher? https://www.youtube.com/watch?v=fZTD72Lr19o oder auch sehr aufschlußreich: https://www.youtube.com/watch?v=Y9JpYMCBFpA
 
Information zum Geldsystem, sehr sehr aufschlußreich:  https://www.youtube.com/watch?v=iLjTaUM235U
 
Viedeo zum Josefs-Cent:  https://www.youtube.com/watch?v=NFbVw9rWzLE
 
Hier wird sehr aufheiternd erklärt, wie Goldmann Sachs die Welt kontrolliert. Das sollten Sie unbedingt ansehen. http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=lKoVeaSOx0M 
 
http://www.propagandafront.de  Viele Infos, oft ganz interessante Artikel.
 
http://www.dasbewegtdiewelt.de     Ganz interessant. Herr Kastner schreibt nur, wenn es was zu Berichten gibt.
 
http://www.krisenvorsorge.com  Herr Spannbauer gibt sehr gute Tipps zur Krisenvorsorge. Hier finden Sie auch einen guten Shop.
 
http://schnittpunkt2012.blogspot.de/  Nachrichtensammlung! Hier erhalten Sie einen Überblick über das Weltgeschehen!
 
http://www.goldseiten.de/ 
 
 
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/  Ein der besten Seiten!
 
 
 http://uncut-news.ch/   Auch Interessant, aber es geht halt hier in alle Richtungen und jeder muss für sich entscheiden, ob man es lesen will...

 

 
 

Verweise auf andere Websites - Links:

Die Links auf meiner Website halte ich für wahr und vertrauenswürdig, ich kann aber nicht für deren Inhalt haften. Sie stellen auch keine Anlageberatung dar und sollen Ihnen lediglich bei Ihrer Entscheidungsfindung helfen.

Die auf meiner Website aufgeführten Links leiten Sie zu öffentlich zugänglichen Seiten weiter, welche nicht von mir gestaltet wurden. Aus diesem Grund bin ich nicht für den Inhalt und die Richtigkeit dieser Seiten verantwortlich. Meine Website nutzen Sie auf Ihr eigenes Risiko. Ich übernehme keine Haftung für Schäden oder Investentscheidungen, welche durch die Nutzung oder durch Informationen meiner Seite und deren Links entstehen. 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kaufen Sie Gold und Silber im Raum Würzburg - Kitzingen in unserem Ladengeschäft (Schweinfurt, Tauberbischofsheim, Boxberg, Erlangen, Nürnberg, Aschaffenburg, Heilbronn, Kissingen), so wie im Raum Ansbach, Raum Ulm / Günzburg und Raum Feuchtwangen.

 

 

 

Außerdem im Raum Augsburg (in Buttenwiesen in unserem Ladengeschäft), im Raum Dillingen, Nördlingen, Donauwörth, Wertingen, Gersthofen und Großraum München mit Ingolstadt und Landsberg.

 

 

 

Wir führen Anlagegold, also Gold und Silber in Münzen und Barren. Zum Beispiel Krügerrand, Maple Leaf, Wiener Philharmoniker, Kookaburra, Lunar, Kangaroos (Nugget), Arche Noah, Dukat, Eagle, Buffalo, Koala, Panda, Tafelbarren, Kinebarren. 

 

Gerne beraten wir Sie. Bei uns finden Sie den aktuellen Goldpreis, den Silberpreis, den Goldchart, den Silberchart, den Börsenpreis, den Goldspot, den Silberspot. Sie können bei uns anonym kaufen (Tafelgeschäft). Bei Salzburg (Freilassing und Rosenheim am Chiemsee) haben wir eine Abholstelle.
Zurück
Silber-Gold-Verkauf © 2017
Template © 2014-2017 by
SmilingShops
Parse Time: 0.351s